Einbau Motor Typ4

Ein paar Infos zum Motoreinbau Typ 4 mit Weber-Vergaser. (my way)T2-01

Für den Einbau habe ich folgende Teile nicht am Motor vormontiert:

  • Öleinlaufrohr (oberes Teil)
  • Schutzgitter über Kühlgebläserad
  • Zündspule
  • vordere drei Verblechungen um den Gebläsekasten
  • Heizluftgebläsemotor und Schläuche
  • Warmluftschläuche und Heizklappen
  • Chromdeckel der Webervergaser, Vergaser zum Schutz im Tuch eingewickelt
  • Motorhalterungen

Einbau mit Hebebühne und 2 Wagenheber, ein Wagenheber mittig unter dem Motorblock, der andere am Motorquerträger für eine einfachere Neigungsverstellung.
Vor dem Einbau am besten alle notwendigen Teile wie Schrauben, Halterungen, Werkzeug bereitlegen.

Montage des Ausrücklagers und leichtes einfetten der Führungshühlse und Verzahnung der Antriebswelle nicht vergessen!

  • Den Motor unter den Motorraum schieben und den Wagen vorsichtig ablassen. Da hier Zentimeterarbeit erforderlich ist, empfiehlt es sich zu zweit zu arbeiten.
  • Gaszug durch die entsprechende Öffnung im hinterem Blech durchziehen
  • Den Motor zum Getriebe so ausrichten, dass er auf das Getriebe rutscht. Hier hilft die AHK, an der man sich gut festhalten kann um mit den Füßen den Motor nach vorne zu ruckeln ;-).
  • Schrauben am Getriebe locker andrehen.
  • Nun die Motorträger anbringen, diese lassen sich jetzt noch ganz gut auf den Querträger schieben. Ggf. den Wagen 1-2 cm anheben oder die Heber ablassen um ein wenig mehr Platz für das Anbringen zu bekommen.
  • Dann haben wir den Wagen mit der Bühne vorsichtig und langsam so lange abgelassen (2-3 cm) bis die Halterungen genau über den Schraubenlöchern stehen. Ggf. mit dem Schonhammer ein wenig beim draufschieben nachhelfen.
  • Wir haben zuerst rechts befestigt und dann den gleichen Vorgang links wiederholt.
  • Da es zwei Positionen gibt, ist darauf zu achten, dass der Motor mittig und die Verblechung im gleichem Abstand zum Rahmen steht.
  • Alle Schrauben anziehen, fertig!

Hier eine Einbauanleitung von “So wird´s gemacht!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.